Die KSV Kängurus jagen von Erfolg zu Erfolg und haben es sich zum Ziel gesetzt, nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr heuer den ÖEL-Titel ins Mürztal zu holen.

Dass dies nur im Team möglich ist, wissen die Kängurus und sozusagen jedes Puzzleteil unserer Mannschaft wollen wir nun in unserer Reihe „IM PORTRAIT“ vorstellen. Zwölf Fragen, die ehrliche, interessante aber auch lustige Antworten ans Tageslicht bringen.

In unserer siebten Ausgabe stellt sich Torjäger Florian Hoppl den Fragen:

Zum Eishockey gekommen bin ich durch…
…meinen Papa, da er selbst Eishockeyspieler war.

Meine bislang größter Erfolg war:
Der jeweils erste Meistertitel mit Langenwang und Kapfenberg

Mein größtes Vorbild ist:
Ich habe kein spezielles Vorbild, ich bewundere mehrere Spieler der NHL

Ich habe folgendes Ritual:
Ich schnüre mir zuerst immer den rechten Schuh zu

Mein härtester Gegenspieler bislang war:
Keiner, an den ich mich speziell erinnern kann

Das Schönste als Eishockeyspieler ist,…
…nach einem harten Spiel und einer harten Saison gemeinsam mit der Mannschaft zu feiern

Das Nervigste als Eishockeyspieler ist,…
…wenn die Scheibe nicht ins Tor will

Am liebsten verbringe ich meine Freizeit…
…am Tennisplatz/Fußballplatz und mit meinen Freunden

Einen gemeinsamen Saunabesuch hätte ich gerne mit:
Ich gehe nicht in die Sauna

Ich habe Angst vor…
….großen Vögeln

Mit den KSV Kängurus will ich…
…die heurige Meisterschaft gewinnen

Für die heurige Saison wünsche ich mir,…
…verletzungsfrei zu bleiben und gutes und erfolgreiches Eishockey zu spielen

BEREITS ERSCHIENEN
OLIVER ZIRNGAST
LUKAS DRASCHKOWITZ
RUPERT FICHTINGER
PAUL MATSCHEKO
CHRISTOPH DRASCHKOWITZ
ADRIAN STÜHLINGER
FLORIAN HOPPL
STEFAN TROST
THOMAS KOLLER
MARIO OBERGRUBER
LUKAS GEINEDER
MAX RAMSBACHER
JULIAN STÜHLINGER
PIERRE GRAF
DOMINIK WASSERMANN
MAX WIMMER
MICHAEL BISCHOF

Pic: Huppmann

Kategorien: AllgemeinNews